Wie oft solltest du dein Haar wirklich waschen?

Wie oft solltest du deine Haare waschen?? Einfache, aber sehr wichtige Fragen unter den Menschen kümmern sich wirklich um ihren kostbaren Besitz – Hair! Manche Leute bevorzugen es, täglich aufzuschäumen! Aber die Frage ist, ist es wirklich notwendig, Ihre Haare zu waschen. Waschen sehr oft kann Ihrem Haar schaden und natürliche Öle abziehen. Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, je nach Zustand und Art der Haare. Unterschiedliche Haartypen und -stile erfordern eine unterschiedliche Häufigkeit der Haarwäsche! Scrollen Sie nach unten, um Details zu sehen. Sowohl Männer als auch Frauen verwenden viele Arten von Shampoos und Conditioner. Es ist wichtig, die Art der Verwendung von Haarprodukten zu lernen und das richtige Shampoo oder Conditioner zu wählen. Kaufen Sie das richtige Produkt ist wichtig für die Pflege Ihrer Haare. Erlernen Sie die Techniken, wie oft Sie Ihr natürliches Haar waschen sollten.

Ich erinnere mich, dass ich an einer Natural Hair Expo teilgenommen habe, wo eine der am häufigsten gestellten Fragen an die Redner war, wie oft ich meine Haare waschen sollte. Alle professionellen Haarexperten lieferten unterschiedliche Antworten. Meine Freunde und ich gingen mit viel Verwirrung und Depression von der Veranstaltung weg. Ich dachte, warum die Antworten anders waren. Nach Rücksprache mit einem Freund, der viel Erfahrung hat, wurde mir klar, dass es nicht so einfach ist. Es gibt mehrere Dinge zu beachten, wie oft sollten Sie Ihre Haare waschen?

Es gibt viele Dinge, die spielen, um ein gesundes Haar zu etablieren. Was beinhaltet eine Reinigungsroutine? Curl-Muster und Talgproduktion sind auch ein Faktor zum Nachdenken. Im Allgemeinen sprechen die meisten Menschen unachtsam über ihre Haare und viele können 2 bis 3 Tage ohne Haare waschen gehen. Für die Menschen mit texturiertem Haar braucht das natürliche Öl, das unsere Kopfhaut produziert, viel länger, um den Haarschaft zu erreichen. Sie können feststellen, dass Sie über 2-3 Tage gehen können, bevor Ihre Haare sichtbar schmutzig sind.

Wenn Sie Ihr Haar zu oft waschen, wird das Haar austrocknen, da das Haar von den natürlichen Ölen befreit wird. Häufiges Waschen bedeutet häufiges Styling, das mehr Schaden anrichten kann. Wenn Sie kurze Haare haben, können Sie vielleicht täglich mit dem Waschen Ihrer Haare davonkommen. Wenn Ihr Haar fettig ist, ist die Kopfhaut juckend und schuppig. Dies ist das Zeichen dafür, dass Sie Ihr Haar zu oft waschen. Wenn Sie viel schwitzen, können Sie die Waschzeit erhöhen. Schweiß ist hauptsächlich Wasser, aber es ist salzig und enthält Verunreinigungen, die schädlich für Ihre Kopfhaut sein können.

Wetterlage, Stresslevel und Hormon verändern die Talgproduktion. Es bedeutet, dass Sie Ihre Waschroutine zu oft ändern müssen. Sie können Ihr Haar ein oder zwei Mal pro Woche waschen, aber während des Aufflammens müssen Sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut 3 bis 4 Mal pro Woche reinigen.

Viele der auf dem Markt erhältlichen Produkte enthalten Öl und Butter, die das Haar beschweren können. Wenn die Öle und Butter sind natürlich und sie können immer noch den Aufbau verursachen. Sie können den Schmutz und den Staub aus der Umgebung anziehen, so dass regelmäßiges Waschen helfen kann, sie von der Kopfhaut zu entfernen.

Viele Faktoren hängen zusammen, wenn es darum geht, wie oft Sie Ihr natürliches Haar waschen sollten. Die wichtigste Sache ist, wenn Sie die Zeichen von schmutzigem Haar lernen, dann sollten Sie die Zeit kennen, um Ihre Haare zu waschen.

Wenn Sie es eilig haben und Ihr Haar zu schnell waschen müssen, tränken Sie Ihre Haare mit warmem Wasser und massieren Sie das Shampoo sanft in die Wurzeln ein und spülen Sie es mit Wasser ab. Das überschüssige Wasser vorsichtig ausdrücken und einen Conditioner unter Vermeidung der Wurzeln auftragen und erneut mit Wasser spülen.

Für feines Haar:

Dünnes Haar hält nicht so viel Volumen wie dickeres Haar, es neigt dazu, sich viel öliger zu fühlen als das voluminös gesunde Haar. Häufiges Aufsprühen hat schädliche Auswirkungen auf Ihr Haar. Wenn Sie zu wenig tun oder tun, kann dies zu einer lockeren Bewegung führen. Suchen Sie nach Conditioner, die leicht ist, da übermäßiges Gewicht die Haare stumpf machen kann. Wenden Sie Ihren Conditioner nur auf bestimmte Bereiche an und versuchen Sie, Ihre Wurzeln nicht durch Konditionierung zu beschweren. Die einfachste Lösung ist, dass Sie kleine Menge Conditioner auf Ihre Mitte der Welle und endet verwenden.

Wenn Sie dickes und glattes Haar haben:

Dickeres Haar erfordert mehr Styling, aber Sie können auf den ganzen Tag Blowout abhängen. Bei dichtem Haar sollten Sie ein paar Tage Pause zwischen den Wäschen nehmen, nicht mehr als jeden zweiten Tag waschen. Um Ihre Haare gut zu pflegen, empfehlen wir ein Shampoo mit beruhigender Wirkung oder enthalten Keratin oder Arganöl.

Wenn du lockiges Haar hast:

Wenn Ihr Haar natürlich lockig ist, tendieren natürliche Öle der Kopfhaut nicht dazu, sich auszuwaschen, wie es bei einem geraden Haar der Fall ist. Deshalb können lockige Mädchen ein paar Tage zwischen Shampoo strecken. Wir empfehlen zweimal wöchentlich Shampoo mit reichhaltiger Befeuchtung. Eine andere Option ist, für einen reinigenden Conditioner zu gehen, der jeden Schmutz und übermäßige Öle wegwaschen kann, ohne natürliche Hydratation von Ihrem Haar zu entfernen. Die oberste Priorität für alle lockigen Haare ist es, die Intensität der Locke zu schützen. Jedes Produkt, das Natriumlaurylsulfat oder SLS enthält, ist ein Detergens, das den Haarfollikel erodiert und dazu führt, dass Haarsträhnen schnell herunterfallen. Also schau auf die Zutatenliste, bevor du sie verwendest.

Wenn Sie chemisch gerichtetes oder entspanntes Haar haben:

Chemisch behandeltes Haar tendiert dazu mehr zu zersetzen als das natürliche, wir empfehlen einmal wöchentlich Shampoonieren mit einer schonenden Formel. Versuchen Sie es mit Shampoo, das den Haarfollikel mit pflegenden Inhaltsstoffen wie Biotin, Eukalyptusöl und Soja infundiert. Wenn Sie es nicht finden können, fragen Sie einen Spezialisten.

ichWenn Sie keratinbehandeltes Haar haben:

Mit Keratin behandeltes Haar ist in der Tat schwierig. Sie wollen das Protein nicht aus Ihrem Haar auswaschen, gleichzeitig fühlen sich Ihre Wurzeln nach ein paar Tagen der Anwendung der Behandlung ölig an. Du solltest jeden zweiten Tag waschen. Suchen Sie nach einer Formel, die keratinsicher ist. Oh! Eine andere Sache verwenden sulfatfreies Shampoo.

Wenn Sie coloriertes Haar haben:

Während des Waschens und Konditionierens von coloriertem Haar ist es wichtig, nichts außer Schmutz oder überschüssigem Produkt zu entfernen. Was auch immer Farbstoff verwendet wird, neigt dazu, die Gesundheit Ihrer Stränge zu gefährden. Zu viel Shampoo kann die Farbmoleküle zum Herausrutschen bringen. Wenn Sie diese Dinge im Hinterkopf behalten, waschen Sie sich zweimal wöchentlich mit einer farbkonservierenden Formel.

Waschen Sie Ihre natürlichen Haare

Spülen Sie Ihre Haare gründlich mit warmem Wasser, Ihre Haare müssen vollständig durchnässt sein, bevor Sie das Shampoo anwenden. Warmes Wasser ist wichtig, weil es die Nagelhaut im Haar öffnet. Sobald Sie in warmem Wasser eingeweicht sind, fangen die Haare an, den Schmutz zu verlieren. Es hilft Ihrem Haar, den Conditioner gut aufzunehmen. Verwenden Sie gefiltertes Wasser, um die harten Mineralien aus Ihrem Haar zu halten.

Konditioniere dein Haar vor dem Shampoo – wenn du lange Haare hast, solltest du dein Haar vor dem Shampoo konditionieren. Wenn Ihre Haare über Ihre Schultern fallen, benötigen die Enden Ihrer Haare mehr Kondition. Tragen Sie eine nickelgroße Menge Conditioner auf die Handflächen auf und massieren Sie die Enden sanft.

Massieren Sie das Shampoo sanft ein – Massieren Sie das Shampoo sanft in die Haarwurzeln. Wenn Sie kurz- oder mittellanges Haar haben, nehmen Sie eine viertel Portion Shampoo in die Handfläche. Sie können die Menge verdoppeln, wenn Ihr Haar länger als die Schultern ist. Reiben Sie zwischen den Handflächen und sanft das Shampoo in die Wurzeln einarbeiten. Achten Sie darauf, gut im Nacken zu waschen. Scheuern Sie Ihr Haar nicht und vermeiden Sie kreisende Bewegungen, um die Nagelhaut nicht zu beschädigen.

Denken Sie daran, die Enden Ihrer Haare nicht zu shampoonieren, wenn Sie längere Haare haben. Möglicherweise benötigen Sie mehr Shampoo an den Wurzeln, wo das Öl ist. Die Haarspitzen sind die ältesten und trockensten Haare, so dass Sie weniger Shampoo benötigen. Wenn Sie ein Produkt aufgebaut haben, nehmen Sie ein Reinigungs-Shampoo und verwenden Sie es mindestens einmal pro Woche.

Spülen Sie Ihr Haar aus und spülen Sie das überschüssige Wasser aus. Versuchen Sie, warmes Wasser zu verwenden und spülen Sie, bis Ihr Haar frei von Öl und Shampoo ist. Drücken Sie das Wasser in der Mitte und Ende, um Ihr Haar für die Konditionierung vorzubereiten.

Conditioning Your Hair – sprühen Sie den Conditioner gleichmäßig in Ihr Haar oder Sie können eine viertel Größe Conditioner verwenden, wenn es nicht lang genug ist. Sie können es für ca. 2 oder 3 Minuten einwirken lassen oder Sie können es zum Rasieren oder zum Duschen verwenden. Spülen Sie Ihre Haare mit lauwarmem Wasser

Das Waschen von Haaren ist der häufigste Prozess, um das Haar zu pflegen oder zu stylen. Die meiste Prozedur, die Sie durchlaufen, schließt das Waschen Ihrer Haare mit Shampoo ein. Notwendige Konditionierung ist erforderlich, um Ihr Haar gesund und glänzend zu halten. Wir hoffen, Sie bekommen die Idee, wie oft Sie Ihre Haare waschen sollten. Für noch mehr Haarpflege-Tipps. Sei bei uns.

Wie oft solltest du dein Haar wirklich waschen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.